The Round Midnight Quintet

rmq-logoja


Das Round Midnight Quintet wurde 1992 gegründet. Hervorgegangen ist das Quintet ursprünglich aus dem Gitarrenduo Bluebird (ab 1988) von Rudolf Hock und mir.
Nachdem wir verschiedene Musiker ausprobiert hatten, haben wir mit Felix Herrmann einen passenden Percussionisten gefunden und mit Eric, einem Bassisten aus Kamerun, das Quartet "Nix Noise" gegründet.

Nach einiger Zeit wurden wir durch Max Gerber am Kontrabass und Sabine Thiery an der Querflöte ergänzt.
Nach einer Durststrecke fingen wir neu an und fanden mit Kai Müller am Kontrabass und Andreas Lehmann an Saxophonen und Klarinette neue langjährige Mitstreiter: Das Round Midnight Quintet wurde aus der Taufe gehoben.

Hier die Besetzung im Überblick:

  • Rudolf Hock – Akustikgitarre
  • Felix Hermann – Percussion (Congas, Bongos, Hihat, Snare)
  • Andreas Lehmann – Tenor-, Alt-, Bariton- und Sopransaxophon, Klarinette
  • Kai Müller – Kontrabass
  • Klaus Großmann – Akustik- und Jazzgitarre, Mundharmonika, Gesang

 

In dieser Besetzung nahmen wir 1995 unsere CD "Phoenix" auf (Bei Interesse: Restbestände habe ich noch!)

phoenix1

 

rmq2 cd

Gespielt haben wir in dieser Formation auf unterschiedlichsten Veranstaltungen (Clubs, Hochzeiten, Preisverleihungen, OpenAir-Veranstaltungen, etc…). Unvergessen sind auch die Auftritte bei Joe im Jazzkeller in Wiesbaden. Da gibt es einiges an Anekdoten…

Kurz vor der Auflösung des Round Midnight Quintets 1997 fand 1996 noch ein Wechsel in der Besetzung statt:
Für Felix Herrmann kam Elmar Riegel am Schlagzeug hinzu.

 


 

RMQ – Skips Swing

RMQ – Girl from Ipanema

RMQ – Some day the sun won't shine for you

RMQ – Egyptian reggae

RMQ – Phoenix

RMQ – Lullaby of birdland

RMQ – Yaounde

RMQ – Round midnight

RMQ – Show me the way to go home

H&H Color Lab